Beiträge

Knarksel, Mamolida, Barschwa, Garstella und Moruda fangen

Seltene Pokemon in Pokemon Sonne/Mond: Knarksel, Mamolida, Barschwa, Garstella und Moruda fangen

Hallo Leute, heute zeige ich euch wie ihr die Pokemon Knarksel, Barschwa, Mamolida, Garstella und Moruda finden könnt.

Knarksel fangen

Das Pokemon Knarksel befindet sich in der Haina Wüste auf der Insel Ula Ula. Geht in die Wüste und lasst ein wildes Pokemon auftauchen. Es ist egal welches. Wichtig ist, dass der Sandsturm aktiv ist. Knarksel kann man übrigens nur mit der SOS-Methode fangen. Doch dazu kommen wir jetzt.

Wenn ihr im Kampf seid, dann schwächt das gegnerische Pokemon mit Trugschlag (dazu könnt ihr am besten Farbeagle verwenden). Nun setzt einen Zitterorb ein. Der Zitterorb sorgt dafür, dass das Pokemon nervös wird und schneller um Hilfe ruft. Wenn das gegn. Pokemon nur noch 1 KP hat, wird es um Hilfe rufen und ein zweites Pokemon erscheint. Ihr musst nun solange das neu auftauchende Pokemon besiegen, bis durch den Hilferuf ein Knarksel erscheint. Nun musst ihr das Knarksel nur noch fangen und es gehört euch. Mit der SOS-Methode könnt ihr in der Haina-Wuste auch ein Formeo fangen, wenn ihr das wollt.

Mamolida

Barschwa und Mamolida sind etwas leichter zu fangen. Die beiden Pokemon findet ihr auf dem Platscherhügel auf der Insel Akala. Es gibt Angelstellen, die blubbern. Geht zuerst in den Herrscher-Bereich und schwimmt mit Lapras langsam an die Angelstelle und angelt nach Mamolida. Die blubbernde Stelle hat eine 20-%ige Chance, dass Mamolida erscheint. Um die blubbernde Stelle wieder zu aktivieren, musst ihr aus dem Herrscher-Bereich rausgehen und dann wieder kommen. So lädt das Spiel den Bereich neu und die Blubberstelle ist wieder aktiv. Ihr angelt so lange bis Mamolida erscheint. Das sollte auch nicht zu lange dauern.

Barschwa

Barschwa ist eine andere Sache. Geht zuruck in den Hauptbereich und sucht nach einer Blubberstelle zum Angeln. Nun macht ihr wieder das gleiche. Angelt so lange an der blubbernden Stelle bis ein Barschwa erscheint. Bei einer 5-% Wahrscheinlichkeit kann das etwas dauern. Es funktioniert genauso wie mit Mamolida.

Garstella

Kommen wir zu Garstella. Am liebsten verspeist Garstella die Korallen, die auf dem Kopf von wilden Corasonn wachsen. Und Corasonn ist das Pokemon, was wir suchen mussen. Fliegt dazu nach Akala und geht zu der Angelstelle auf der Route 9. Dort haltet ihr die Angel aus und wartet bis ein Corasonn erscheint. Die Chance betragt hier 5%. Wenn das Corasonn erscheint, wendet ihr die SOS-Methode an und wartet bis das Pokemon nach Hilfe ruft. Jetzt kommt Garstella und will das Corasonn verspeisen. Bzw. die Korallen auf dem Kopf. Fangt das Garstella ganz normal und es gehört euch.

Moruda

Kommen wir zum letzten Pokemon für heute. Moruda. Moruda findet ihr auf der vierten Insel Poni. Fliegt dazu zum Dorf des Seevolkes und geht zum Stahlos-Boot. Geht hinten durch die letzte Tür. Dort findet ihr die Angelstelle. Jetzt sollte die Stelle blubbern. Werft die Angel aus und wartet bis Moruda angebissen hat. Bei einer 10-%igen Chance dauert es auch nicht all zu lange.

Das war es mit dem heutigen Video. Ich hoffe es hat euch gefallen. Abonniert diesen Kanal für weitere Tutorials und Anleitungen. Lasst ein Like da und schreibt was für Videos ihr noch gerne sehen wollt.

Bis dann.

Seltene Pokemon fangen! Kangama, Gengar, Relaxo, Formeo und Pikachu

In diesem Video zeige ich euch wie ihr 5 seltene Pokemon in Sonne/Mond fangen könnt. Diese sind Kangama, Gengar, Relaxo, Formeo und Pikachu.

Für diese Pokemon nutzt ihr die SOS-Methode. Das ist eine neue Methode in Sonne und Mond. Wenn ein Pokemon geringe KP hat, dann kann es nach Hilfe rufen. Dann erscheint ein zweites Pokemon . Und nur mit Hilfe dieser Methode lassen sich bestimmte Pokemon fangen.

Kangama

Wenn ihr Kangama haben wollt, müsst ihr zum Wela-Vulkanpark und dann sucht ihr nach einem Tragosso. Wenn das erscheint benutzt ihr einen Zitterorb. Den bekommt ihr für 300 Pokedollar in jedem Markt. Der Zitterorb sorgt dafür, dass das andere Pokemon nervös wird und um Hilfe ruft. Schwächt das Pokemon mit Trugschlag und besiegt das neu auftauchende Pokemon so lange bis Kangama erscheint. Diese Methode ist besser, da die Chance ein wildes Kangama einfach im hohen Gras zu finden bei 1% liegt. Durch die SOS-Methode spart ihr ein wenig Zeit.

Gengar

Kommen wir zu Gengar. Normalerweise bekommt man Gengar nur, wenn man ein Alpollo tauscht. Aber, wenn ihr in den verlassenen Laden auf der Insel Ula-Ula geht, könnt ihr mit der SOS-Methode ein Gengar fangen. Das ist der Ort, wo ihr die Geister-Prüfung abgelegt habt. Wenn ihr da seid, sucht ihr nach einem wilden Alpollo.

Jetzt könnt ihr schlecht Trugschlug bei einem Geistpokemon verwenden. Aus dem Grund könnt ihr euch ein Entoron mit der Attacke Überflutung holen. Überflutung macht das gegn. Pokemon zu einem Wasserpokemon. Somit könnt ihr dann mit Trugschlag angreifen. Das Entoron findet ihr, wenn ihr im Canyon von Poni seid und durch die eine Böschung vor den letzten Trainern geht. Ihr lauft in die Höhle rein und beginnt zu Surfen. Fangt nun ein Entoron. Dieses sollte nun die Attacken Nassschweif, Überflutung, Psycho-Plus und Amnesie haben.

Mit diesem Entoron geht ihr in das verlassene Geschäft und wartet bis ein Alpollo erscheint. Setzt den Zitterorb ein, dann die Überflutung und schwächt das Alpollo mit Trugschlag. Jetzt wartet und besiegt die neuen Pokemon so lange bis Gengar zu Hilfe kommt. Das kann aber sehr lange dauern, denn Gengar hat eine geringe Chance aufzutauchen. Schaltet dazu die Animationen aus, denn sonst seid ihr Stunden am Suchen.

Wollt ihr ein Relaxo haben?

Da braucht ihr den Tauros-Rammbock. Fliegt auf die erste Insel Mele-Mele und geht auf Route 1. Kennt ihr die Stelle wo Prof.Kukui zeigt wie man ein Pepek fängt? Ihr müsst weiter nördlich gehen und nach Felsen Ausschau halten. Haut mit Tauros die Felsen weg und geht ins hohe Gras. Sobald ein Mampfaxo erscheint nutzt ihr die SOS-Methode. Ihr kennt das ja. Lasst Mampfaxo so lange Hilfe rufen, bis das Relaxo erscheint. Mampfaxo hat ne 5%-Chance aufzutauchen. Kann also ein paar Minuten dauern.

Bleiben noch Formeo und Pikachu

Wenn ihr Formeo wollt, braucht ihr das richtige Wetter. In diesem fall brauchen wir den Regen. Denn Formeo kommt nur, wenn wir ein anderes Wetter haben. Wisst ihr wo das Team Skullversteck ist? Auf die Route 17 müsst ihr. Fliegt also nach Ula-Ula und geht ins hohe Gras vor dem Team Skullversteck.

Ein wildes Pokemon erscheint. Nutzt wieder die SOS-Methode. Da es regnet wird Formeo erscheinen und ihr könnt es fangen. Ihr könnt Formeo noch in der Haina-Wüste fangen. Aber auf der Route 17 ist es am einfachsten und geht am schnellsten. Bei den anderen Fangorten, müsstet ihr noch das Wetter mit Regentanz, Sonnentag etc. verändern.

Und zu guter Letzt ein kleines, gelbes Pikachu

Fliegt nach Hauholi City. Das ist die erste Stadt auf der ersten Insel Mele-Mele. Dort findet ihr hohes Gras und sucht so lange bis ein Pichu erscheint. 5%-Chance, dass es auftaucht. Wieder das gleiche Spiel. Schwächt es und wartet auf Pikachu. Zwischendurch taucht noch ein Wonneira auf, das ihr stattdessen fangen könnt. Und irgendwann taucht Pikachu auf.

Herzlichen Glückwunsch!

Jetzt habt ihr weitere 5 schwer zu fangende Pokemon. Ihr findet hier ein weiteres Video zu seltenen Pokemon. Wenn ihr noch Knarksel, Mamolida oder Garstella sucht, dann klickt auf das Video.

Danke fürs Zusehen. Lasst den Daumen nach oben da, abonniert den Kanal für mehr Videos.

Ich verabschiede mich. Und sage: Bis zum nächsten Mal!