Elgato Game Capture Eine Erklärung

Eine Capture Card ist nötig, wenn du Konsolenspiele auf dem PC aufnehmen willst. Falls du also Lets Player oder Streamer bist, dann brauchst du für Konsolen eine Capture Card.

In diesem Video sage ich dir was die Capture Card von Elgato aufnehmen kann(also Auflösung und FPS), welche Leistung dein PC braucht, welche Funktionen die Capture Card hat und wie du sie an den PC anschließt.

Auflösung der Capture Card

Mit den heutigen Capture Cards* kannst du bis zu 1080p60 aufnehmen und streamen. Mit der neuesten Version kannst du in 4k aufnehmen. Also 2160p60.

Elgato verkauft gerade die 4k60 Pro, HD60 Pro, HD60 s und HD60.

Hier siehst du die Tabelle von Elgato. Alle können in 1080p60 aufnehmen. HD60 und HD60 S sind portabel und die anderen beiden müssen in den PC eingebaut werden.

Welche PC Leistung brauchst du?

Game Capture Cards brauchen einiges an Leistung. Hier findest du die Systemanforderungen.

Die älteste Version HD 60 braucht einen Intel i5 der vierten Generation mit 2 Ghz oder besser.
Die portable Version HD60 S braucht die gleiche Prozzesorleistung mit einem quad-core oder besser.
Die HD60 Pro zum einbauen braucht den gleichen Prozessor mit einem Quad-Core. Dann ist eine gute Grafikkarte Pflicht. NVIDIA GeForce GTX 600 oder neuer gibt der Hersteller an. Und natürlich brauchst du einen freien PCIe Slot.
Die 4K60 Pro braucht einen i7 der sechsten Generation oder einen AMD Ryzen 7 oder besser. Die GPU muss eine NVIDIA GeForce GTX 10xx oder eine AMD Radeon RX Vega oder besser sein.

Es werden Windows und Mac OS unterstützt. Linux Nutzer werden aktuell offiziell nicht unterstützt.

Wie verbindest du die Capture Card?

Bei der portablen Lösung geht das HDMI-Kabel von der Konsole in den IN-Port. Dann nimmst du ein weiteres HDMI-Kabel und steckst es in den OUT-Port und verbindest das Kabel mit dem Monitor oder Fernseher.

Jetzt muss der PC auf diese Daten zugreifen. Das geht über einen USB 3.0 Anschluss. Stecke das USB-Kabel vorne in den Port und verbinde das Kabel mit dem PC.

Wenn du dich für die eingebaute Version entschieden hast, gehst du so vor: Verbinde Konsole und Elgato wie gehabt per HDMI. Dann geht ein weiteres HDMI-Kabel vom OUT-Port zum Monitor. Das war’s.

Als nächstes lädst du dir die Software von der Elgato Website herunter.

Hier siehst du die Oberfläche.

Klickst du auf Einstellungen, kannst du deine Konsole auswählen. Dann kannst du die Auflösung und die Qualität bestimmen. Bei Qualität kann man ein wenig herumprobieren.

Falls du Livestreamen willst, kannst du dich hier anmelden und direkt streamen. Ich benutze hier lieber OBS, damit ich mehr Einstellungen habe. Du kannst den Ton noch regulieren. Unter Live-Kommentar wählst du dein Mikrofon auf. Aber wie gesagt benutze ich fürs Streamen OBS. Deshalb lass ich das weg.

Fazit zu Elgato Game Capture Card

Mit der Capture Card von Elgato kannst du nun von deiner Konsole wie PS4, XBox oder Nintendo Switch aus Streamen oder Aufnehmen. Ich besitze die HD60 Pro für den PC und bei mir laufen die Stream flüssig und ohne Verzögerung.

Falls du Verzögerungen bei der Aufnahme hast, dann haben einige Streamer die Webcam und die Audiospuren um ca. 250 ms verzögert. Das kann man in der Aufnahme Software OBS einstellen.

Ein wenig Verzögerung ist immer dabei, da das Signal weitergeleitet werden muss.

Schreibe mal in die Kommentare, ob du eine Capture Card hast und ob alles flüssig läuft.

Falls dir das Video geholfen hat bei deiner Entscheidung, gib dem Video ein Daumen nach oben. Du findest die Links zu den Produkten in der Videobeschreibung. Ich bedanke mich fürs Zusehen und bis zum nächsten mal.

Hier gehts zum Produkt auf Amazon*

Green Screen auswählen und kaufen

Ein Greenscreen ist gut, wenn du deinen Hintergrund ausblenden willst und einen anderen Hintergrund einfügen willst. Wenn du Twitchstreamer bist, kannst du so unnötige Bildfläche ausblenden. Damit sehen die Zuschauer nur dich und deinen Stuhl. Sonst nichts.

Alles was du brauchst ist ein passender Greenscreen und in deinem Aufnahmeprogramm den Chromakey. Aber, was brauchst du alles um den Hintergrund auszublenden mit einem Greenscreen?

Den passenden Greenscreen kaufen

Es gibt verschiedene Greenscreens für jeden Geldbeutel. Welcher für dich passt?

Ausfahrbarer Greenscreen von Elgato

Du legst den eingefahrenen Greenscreen auf den Boden und dann kannst du deine Leinwand nach oben ziehen und hast nun hinter dir eine grüne Leinwand. Mehr brauchst du nicht. Der ausfahrbare Greenscreen von elgato verbraucht wenig Platz. Nachher kannst du den Greenscreen einfach unter deinem Bett verstauen.

Klappe den Aluminiumkoffer auf und ziehe deine Leinwand auf die passende Höhe und fertig.

Nachteil ist: Es kostet über 100 Euro. Doch dafür hast du ein super Produkt, das nicht viel Platz erfordert.

Klicke hier und du kommst zu Amazon und kannst den Green Screen kaufen. *

Falthintergrund Green Screen mit 2 Farben

Dieser Green Screen ist faltbar und du kannst ihn so zusammenlegen, dass du am Ende nur einen Durchmesser con 30cm hast. Du packst den Falthintergrund aus und kannst ihn an die Wand hinter dir anlehnen. Das Problem ist, dass du eine Befestigung brauchst. Oder du klemmst den Falthintergrund zwischen etwas ein.

Der Falthintergrund ist leicht. Was du brauchst ist einfach eine Befestigung.

Der Falthintergrund ist 2 Meter hoch und 1,50 Meter breit.

Hier bekommst du es, wenn du bei Amazon bestellen willst. *

Green Screen Tuch aufhängen an einer Leine

Diese Variante ist dann richtig für dich, wenn dir die anderen Sachen nicht zusagen. Das ist die schlechteste Lösung. Du kaufst dir ein Green Screen Tuch und musst es irgendwo befestigen. Am besten spannst du eine Wäscheleine auf und hängst das Tuch drüber. Ist halt nicht gut. Da gibts bessere Lösungen.

Hier bekommst du das Green Screen Tuch auf Amazon. *

Viel Licht notwendig

Dann benötigst du viel Licht. Der Green Screen muss gut ausgeleuchtet werden, damit dein Aufnahmeprogramm das Grün ausblenden kann. Nutze dafür Softboxen. Ich benutze dafür zwei Softboxen, die einmal rechts und links vor mir sind. Die leuchten einmal mich aus und gleichzeitig den Green Screen. Ob du mehr Licht brauchst mussts du ausprobieren. Grundsätzlich gilt: Je mehr Licht, umso besser.

Normalerweise braucht man 2 Lichtquellen, die auf einen selber gerichtet sind, dann 2 Lichtquellen, die den Raum hinter dir beleuchten und eine Lichtquelle die von oben auf deinen Kopf zeigt.

Hier findest du gute Softboxen, die du auf Amazon kaufen kannst. *

Chromakey aktivieren in deinem Aufnahmeprogramm

Nun musst du in deinem Programm den Punkt Chromakey aktivieren. In OBS findest du den Chromakey mit einem Rechtsklick auf deine Webcam. Dann wählst du Filter aus und fügst den Chromakey hinzu.

Fazit

Es gibt schon für günstiges Geld einen guten Green Screen. Wenn du viel Geld übrig hast, wähle die Variante von Elgato. Der Green Screen befindet sich in einem Koffer und du musst deinen grünen Hintergrund nur hochziehen. Hast du weniger Geld zur Verfügung, nimm den Falthintergrund. Dann musst du den Hintergrund selber befestigen oder gegen etwas anlehnen.

 

Streaming-PC: Anforderungen und Setup für deinen perfekten Start

Dank Twitch und YouTube-Gaming kann jeder mit dem Streaming anfangen. Aber um anzufangen braucht jeder einen vernünftigen Streaming PC. Anforderungen und Setup beschreibe ich hier. Ich stelle einen Einsteiger Streaming-PC vor, der dafür geeignet ist.

Und dann kommen wir zur weiteren Ausrüstung und weiterer Software.

Plattformen zum Streamen

Bevor du zum Streamen kommst, brauchst du eine passende Plattform. Da draußen gibt es 2 große Plattformen. Einmal Twitch und dann YouTube-Gaming. Du kannst dich einfach bei beiden anmelden und einrichten.

Welche Internetverbindung du brauchst

Da du Audio und Video an den Streamingdienst sendest, brauchst du eine gute Internetverbindung. Hier ist nicht die Downloadrate wichtig, sondern die Uploadrate. Ich rate zu einer Uploadrate von mind. 3000 kb/s. Das bedeutet, dass man eine 50.000er Leitung benötigt. Damit ist man auf der sicheren Seite und zukunftssicher. Erkundige dich bei deinem Anbieter.

Welche Streaming PCs du nutzen kannst

Leider brauchst du auch einen guten PC, der Leistung hat. Denn du musst ja Streamen, das Spiel spielen, ein Mikrofon nutzen und die Webcam einschalten. Das alles kann Leistung ziehen. Hier bekommst du ein paar Tipps.

Einsteiger Streaming-PC

Spiele bei mittlerer Qualität und Kompromisse eingehen. Das schaffst du mit einem Einsteiger Streaming-PC. Wenn du mehr Leistung brauchst, musst du einfach nach besseren Teilen Ausschau halten.

Damit kannst du gut anfangen und aktuelle Spiele bei mittlerer Grafik spielen und Streamen. Kommen wir zum Zubehör.

Dein Zubehör zum perfekten Stream

Webcam

Damit dich die Zuschauer sehen und deine Reaktionen sehen können, benötigst du eine Webcam. Streamer mit Webcam werden öfter angeschaut. Die Zuschauer wissen dann wer du bist und du bist greifbar. Eine gute Webcam ist die Logitech C920. Im Prinzip kannst du jede Webcam nutzen, die mind. 720p Auflösung besitzt. Hier findest du mein Review zur C920.

Mikrofon

Das A und O ist perfekter Ton. Du kannst sehr gut spielen, aber, wenn du nur schlecht zu verstehen bist, schalten die Leute weg. Oder schaust du einen Film mit schlechtem Ton? Aus dem Grund: Investiere in ein gutes Mikrofon.

Die meisten kosten zwischen 80 und 200 Euro. Ich empfehle das Rode NT USB. Das ist ein Mikrofon, das du in deinen USB-Port reinsteckst und sofort loslegen kannst. Die Qualität ist gut und du musst nichts bearbeiten oder einstellen. Einfach rein und los!

Capture Card für die Konsole

Falls du eine PS4 oder XBox hast, dann brauchst du eine Capture Card. Das Bild und der Ton müssen ja auf deinen PC übertragen werden.  Dazu kannst du eine Capture Card nutzen. Diese kannst du entweder in deinen PC einbauen oder einfach auf den Tisch legen und den Fernseher mit der Capture Card und dem PC verbinden. Da gibt es eigentlich zwei bekannte marken. Einmal die Elgato* und dann die AVerMedia*.

Capture Card für den PC

Manchmal kann es sinnvoll sein eine Capture card für den PC zu benutzen. Wenn dein PC nicht ganz so gut ist, kannst du diese Capture Card einbauen und so Prozessorleistung sparen. Aber, wenn du genug Leistung hast und du keine Ruckler hast, brauchst du das nicht.

Nützliche Software zum Streamen

OBS

OBS ist die Standardsoftware um zu Streamen. Dort richtest du dein Overlay, dein Mikrofon, deine Musik etc. ein. Du brauchst dann nur auf den Knopf zu drücken und schon bist du online. Das Beste ist: Es ist eine kostenlose Software. Und du kannst dort andere Software einbinden. Wie zum Beispiel Tippeestream.

Tipeestream

Bei Tipeestream kannst du sog. Alerts einrichten. Wenn jemand dir folgt, dann erscheint ein Ton mit einer Nachricht. Oder, wenn jemand dir eine Spende sendet, erscheint auf dem Bildschirm eine Mitteilung.  Du kannst dann Nachrichten vorlesen und so bekommt der Zuschauer eine gewisse Aufmerksamkeit.

Streamlabs

Falls du ein Overlay brauchst, dann bekommst du es dort. Dort kannst du ein paar Bilder hochladen und diese dann zurecht rücken. Es ist auch eine Variante von Tipeestream.

Strexm

Bei Strexm kannst du verschiedene Overlays kaufen und bei dir einbinden. Dort hast du eine große Auswahl an Spielen und einigen Overlays. Die Preise belaufen sich auf einige Euro.

Fazit

Es ist ganz einfach mit dem Streaming anzufangen. Du brauchst einen starken PC und dann noch einiges an Software. Das wäre die technische Seite. Als nächstes musst du dich bei den Portalen anmelden und kannst anfangen ein Spiel zu streamen.