Die 10 stärksten Alola-Pokemon

Top 10: Stärkste Alola-Pokemon inkl. Movesets

Heute stelle ich meine Top 10 Liste der stärksten Alola-Pokemon inkl. Movesets vor. Hier seht ihr schon Amfira, Mimigma, Grandiras und Kapu-Fala. Ich stelle euch die Werte vor und sage auch warum diese Pokemon stark sind und welche Attacken und Items sinnvoll sind. Los geht es mit dem ersten Pokemon.

01. Mimigma

Mimigma ist ein Pokemon vom Typ Fee/Geist. Es hat 3 Immunitaten. Normal, Kampf und Drache. Der Gesamtbasiswert von 476 ist nicht besonders viel, doch dafur ist die Fahigkeit von Mimigma das Besondere. Kostumspuk absorbiert eine Attacke und Mimigma nimmt keinen Schaden. Somit hat man einen Angriff frei.

Mimigma ist ein physischer Angreifer und kann mit Knuddler, Schattensto?, Schwerttanz und Irrlicht gespielt werden. Es hat mit Stahl und Geist nur zwei Schwachen. Der Rest trifft neutral und Kafer resistet vierfach. Als Item kann man den Lebenorb verwenden um mehr Schaden zu drucken oder man benutzt einen Fokusgurt um garantiert … Weiterlesen

Gruselige Pokedexeinträge aus Pokemon Sonne/Mond

Gruselige Pokedexeinträge aus Pokemon Sonne/Mond

Wer von euch kennt nicht die ganzen gruseligen Pokedex-Eintrage, die man bei manchen Pokemon lesen kann. Die gibt es auch in Pokemon Sonne und Mond. Hier stelle ich euch einige Eintrage vor.

Mimigma

Das Kostumspük-Pokemon Mimigma versteckt seine wahre Gestalt unter einem Lumpen. Seine äußere Erscheinung erinnert an ein Pikachu. Sein Pokedexeintrag sagt:

“Niemand weiß, wie es wirklich aussieht. Ein Forscher, der unter seinen Lumpen blickte, soll sich buchstablich zu Tode erschreckt haben.”

und :

”Es versteckt seine schreckliche Gestalt unter einem Lumpen, um sich Menschen und anderen Pokemon zu nähern. Oft fühlt es sich einsam.”

Es geht das Gerücht um, dass jeder der unter den Lumpen schaut Opfer einer mysteriösen Krankheit wird. Mimigma hat sich die Gestalt von Pikachu als Kostüm ausgesucht, da Pikachu das bekannteste Pokemon ist. Praktisch kennt jeder Pikachu. Dieses einsame Mimigma hat gehofft, dass sein Kostüm es ihm ermöglicht neue Freunde zu finden. Da es … Weiterlesen

Knarksel, Mamolida, Barschwa, Garstella und Moruda fangen

Seltene Pokemon in Pokemon Sonne/Mond: Knarksel, Mamolida, Barschwa, Garstella und Moruda fangen

Hallo Leute, heute zeige ich euch wie ihr die Pokemon Knarksel, Barschwa, Mamolida, Garstella und Moruda finden könnt.

Knarksel fangen

Das Pokemon Knarksel befindet sich in der Haina Wüste auf der Insel Ula Ula. Geht in die Wüste und lasst ein wildes Pokemon auftauchen. Es ist egal welches. Wichtig ist, dass der Sandsturm aktiv ist. Knarksel kann man übrigens nur mit der SOS-Methode fangen. Doch dazu kommen wir jetzt.

Wenn ihr im Kampf seid, dann schwächt das gegnerische Pokemon mit Trugschlag (dazu könnt ihr am besten Farbeagle verwenden). Nun setzt einen Zitterorb ein. Der Zitterorb sorgt dafür, dass das Pokemon nervös wird und schneller um Hilfe ruft. Wenn das gegn. Pokemon nur noch 1 KP hat, wird es um Hilfe rufen und ein zweites Pokemon erscheint. Ihr musst nun solange das neu auftauchende Pokemon besiegen, bis durch den Hilferuf ein Knarksel erscheint. Nun musst ihr das Knarksel nur noch fangen … Weiterlesen

Seltene Pokemon fangen! Kangama, Gengar, Relaxo, Formeo und Pikachu

In diesem Video zeige ich euch wie ihr 5 seltene Pokemon in Sonne/Mond fangen könnt. Diese sind Kangama, Gengar, Relaxo, Formeo und Pikachu.

Für diese Pokemon nutzt ihr die SOS-Methode. Das ist eine neue Methode in Sonne und Mond. Wenn ein Pokemon geringe KP hat, dann kann es nach Hilfe rufen. Dann erscheint ein zweites Pokemon . Und nur mit Hilfe dieser Methode lassen sich bestimmte Pokemon fangen.

Kangama

Wenn ihr Kangama haben wollt, müsst ihr zum Wela-Vulkanpark und dann sucht ihr nach einem Tragosso. Wenn das erscheint benutzt ihr einen Zitterorb. Den bekommt ihr für 300 Pokedollar in jedem Markt. Der Zitterorb sorgt dafür, dass das andere Pokemon nervös wird und um Hilfe ruft. Schwächt das Pokemon mit Trugschlag und besiegt das neu auftauchende Pokemon so lange bis Kangama erscheint. Diese Methode ist besser, da die Chance ein wildes Kangama einfach im hohen Gras zu finden bei 1% liegt. … Weiterlesen