Beiträge

Twitch Affiliate werden

Bist du Streamer oder hast du dir überlegt auf Twitch zu streamen? Wenn ja, dann bist du hier richtig. Heute geht es um das Twitch Affiliatprogramm. Wenn du viele Zuschauer hast und ein fleißiger Streamer bist, kannst du mit Twitch Geld verdienen.

Der erste Schritt um mit Twitch Geld zu verdienen, ist der Status des Affiliates. Wenn du den Status hast, bekommst du von Twitch eine kleine Umsatzbeteiligung.

In diesem Video erkläre ich was das Twitch Affiliateprogramm ist, wie man damit Geld verdient, welche Anforderungen gestellt werden und wie du schnell ein Affiliate von Twitch wirst. Ich gebe dir 5 Tipps, die dir den Start erleichtern.

Wie kann man mit Twitch Geld verdienen?

Als Affiliate bekommst du auf deinem Kanal den Abonnieren-Button und kannst durch die Einnahmen Geld verdienen. Immer, wenn jemand bei dir subscribt, bekommst du 50% des Geldes.

Durch das Abonnieren, hat der Zuschauer einige Vorteile. Er kann bei dir werbefrei den Stream ansehen und kann im Chat die Emotes verwenden, die du erstellt hast. Wenn du bei anderen Streamern schaust, dann wirst du feststellen, dass es Subscriberemotes gibt. Die können Leute nur benutzen, wenn sie den Kanal abonniert haben.

Es gibt drei Stufen des Abonnierens. Einmal zahlt derjenige für einen Monat 4,99, oder 9,99 oder 24,99 €. Du bekommst als Affiliate 50% davon. Jetzt kannst du ja ausrechen wie viele Subscriber du haben möchtest. Das wäre die erste Möglichkeit als Affiliate.

Dann kannst du Bits bekommen. Bits ist die eigene digitale Währung von Twitch. Der Zuschauer muss Bits vorher bei Twitch kaufen. Dann kann er diese Juwelen einfach verschenken. Das nennt man Cheer oder Cheeren.

Dann kann der Zuschauer auch Werbung auf Twitch schauen. Dabei füllt er sein Bitskonto auf und kann diese Bits wieder verschenken.

Du als Streamer bekommt dann ein wenig Geld, wenn jemand cheert. Und 1 Bit entspricht einem Cent. Wenn der Zuschauer viele Bits sendet, bekommt er ein Badge, also ein Zeichen bei seinem Benutzernamen. Dann sieht jeder, dass er dich supportet. Bits sind eine nette Art den Streamer zu unterstützen.

Aber nicht jeder kann mit Twitch Geld verdienen. Hierfür hat Twitch einige Anforderungen an Streamer. Wenn du diese Anforderungen erfüllst, bekommst du nach einer gewissen Zeit per Mail eine Einladung am Twitch Affiliateprogramm teilzunehmen.

Schauen wir uns die Anforderungen an:

Aktuell brauchst du 50 Follower, dann musst du insgesamt 8 Stunden streamen. Dann streamst du an 7 verschiedenen Tagen und hast im Schnitt 3 Zuschauer. Das musst du alles innerhalb von 30 Tagen erreicht haben.

Wann genau du die Einladung per Mail bekommst, kann ich dir nicht sagen.

Was ist, wenn du neu in der Szene bist und noch keine Social-Mediaprofile hast und auch keinen YouTube-Kanal hast? Wie kannst du es schaffen, schnell einen guten Streamstart hinzulegen?

Tipp 1:

Erstelle dir auf Twitter, YouTube und Instagram ein Profil. Was außerdem hilfreich ist, ist ein Discordserver. Doch das ist ein Thema für ein anderes Video.

Auf Twitter und Instagram kannst du Bilder hochladen und Tags verwenden. Manche werden auf dich aufmerksam werden und auf deinen Twitchlink klicken, wenn du streamst. Wenn du später mehr Follower hast, können deine Zuschauer die Tweets retweeten und so Werbung für den Kanal machen.

YouTube ist die beste Plattform, um eine Community aufzubauen. YouTube ist eine Suchmaschine für Videos. Die Zuschauer suchen nach bestimmten Problemen. Da es auf Twitch um Videospiele geht (es gibt den Bereich Just Chatting), kannst du Tutorials hochladen.

Du kannst Videos zu den größten Schwierigkeiten hochladen und wie man diese löst. Oder du gibts einfach Tipps wie man in einem Spiel besser wird. Streamst du FIFA, kannst du Tipps zu Eckbällen, Freistößen und dem Angriff geben. Und am Ende des Videos sagst du, dass du auch streamst.

Wenn du Videos auf Youtube hochlädst, werden einige dich abonnieren und auf deinem Twitchkanal vorbeischauen. Was hilft ist ein Ankündigungsvideo hochzuladen. Da sagst du, dass du in ein paar Minuten online sein wirst.

Auf diese Weise hast du schon eine gewisse Followerschafft aufgebaut.

Tipp 2:

Erstelle einen Streamplan. Streaming ist wie Live-Fernsehen. Wenn du deine Lieblingsserie sehen willst, dann kommt die Serie immer um die gleiche Zeit. Wenn du konstante Zuschauer haben willst, dann müssen die auch wissen wann du online bist.

Deshalb ist ein Streamplan sinnvoll.

Suche dir 2 oder 3 Termine pro Woche und streame zur gleichen Zeit. Die Leute werden wissen wann du da bist und das schafft einen Rhythmus und die Zuschauer gewöhnen sich an deine Streamzeiten.

Und streame länger als 3 Stunden, denn dann kommen auch die “Random Viewer”. Und da wird der ein oder andere auf Follow klicken.

Tipp 3:

Streame keine übersättigten Spiele. Wenn du neu bist, wirst du bei Twitch ganz unten gelistet. Wenn du das beliebteste Spiel streamst, wirst du nicht gefunden.
Deshalb gehe in eine kleine Nische, wo nicht zu viele Streamer gleichzeitig da sind. Dann suche dir ein Spiel aus, was du mit den Zuschauern spielen kannst.

Schreibe in deinen Titel, dass du mit den Zuschauern spielst und, dass jeder mitmachen kann. So können die Zuschauer mit dir interagieren.

Oder du gehst auf die Website twitchstrike.com und schaust, welche Spiele aktuell sinnvoll zum Streamen sind. Dort wird dir gezeigt, welche Spiele grade nicht geeignet sind.

Tipp 4:

Hole dir gute Overlays, benutze Alerts und ein gutes Mikrofon. Sorge für gute Qualität. Overlays bekommst du auf streamelements.com. Da bekommst du viele Vorlagen, die du anpassen kannst. Dazu hat Streamlabs eine eigene Software, die sich Streamlabs OBS nennt. Da wirst du auch viele Overlays finden.

Schau dir einfach Streamer an, die tolle Overlays haben und lasse dich inspirieren. Streamlabs ist eine gute Anlaufstelle für Alerts und weitere Add ons.

Ein guter Sound ist wichtig. Da würde ich etwas mehr Geld investieren. Denn nichts ist schlimmer als schlechter Sound. Ich empfehle das Rode NT USB als USB-Mikrofon.*

Falls du ein individuelles Layout mit Panels haben willst, dann kannst du auf fiverr.com gehen. Dort bezahlst du jemanden, der dir alles erstellt.

Twitchtemple.com bietet auch Overlays für wenig Geld an. Was du dann machen musst, ist den Text anzupassen.

Tipp 5:

Vernetze dich mit anderen und lerne andere kennen. Gehe in andere Streams und chatte ein wenig und lerne die Leute kennen. Es gibt Facebookgruppen oder Discordserver. Dort sind Menschen mit denen du schreiben kannst.

Das waren 5 Tipps um Twitch Affiliate zu werden. Aller Anfang ist schwer.

Wenn dir das Video gefallen hat, gib dem Video einen Daumen nach oben und teile das Video mit anderen. Wir sehen uns wieder beim nächsten Video.

Ciao!

PS Hier ist mein Twitchkanal.

Streaming-PC: Anforderungen und Setup für deinen perfekten Start

Dank Twitch und YouTube-Gaming kann jeder mit dem Streaming anfangen. Aber um anzufangen braucht jeder einen vernünftigen Streaming PC. Anforderungen und Setup beschreibe ich hier. Ich stelle einen Einsteiger Streaming-PC vor, der dafür geeignet ist.

Und dann kommen wir zur weiteren Ausrüstung und weiterer Software.

Plattformen zum Streamen

Bevor du zum Streamen kommst, brauchst du eine passende Plattform. Da draußen gibt es 2 große Plattformen. Einmal Twitch und dann YouTube-Gaming. Du kannst dich einfach bei beiden anmelden und einrichten.

Welche Internetverbindung du brauchst

Da du Audio und Video an den Streamingdienst sendest, brauchst du eine gute Internetverbindung. Hier ist nicht die Downloadrate wichtig, sondern die Uploadrate. Ich rate zu einer Uploadrate von mind. 3000 kb/s. Das bedeutet, dass man eine 50.000er Leitung benötigt. Damit ist man auf der sicheren Seite und zukunftssicher. Erkundige dich bei deinem Anbieter.

Welche Streaming PCs du nutzen kannst

Leider brauchst du auch einen guten PC, der Leistung hat. Denn du musst ja Streamen, das Spiel spielen, ein Mikrofon nutzen und die Webcam einschalten. Das alles kann Leistung ziehen. Hier bekommst du ein paar Tipps.

Einsteiger Streaming-PC

Spiele bei mittlerer Qualität und Kompromisse eingehen. Das schaffst du mit einem Einsteiger Streaming-PC. Wenn du mehr Leistung brauchst, musst du einfach nach besseren Teilen Ausschau halten.

Damit kannst du gut anfangen und aktuelle Spiele bei mittlerer Grafik spielen und Streamen. Kommen wir zum Zubehör.

Dein Zubehör zum perfekten Stream

Webcam

Damit dich die Zuschauer sehen und deine Reaktionen sehen können, benötigst du eine Webcam. Streamer mit Webcam werden öfter angeschaut. Die Zuschauer wissen dann wer du bist und du bist greifbar. Eine gute Webcam ist die Logitech C920. Im Prinzip kannst du jede Webcam nutzen, die mind. 720p Auflösung besitzt. Hier findest du mein Review zur C920.

Mikrofon

Das A und O ist perfekter Ton. Du kannst sehr gut spielen, aber, wenn du nur schlecht zu verstehen bist, schalten die Leute weg. Oder schaust du einen Film mit schlechtem Ton? Aus dem Grund: Investiere in ein gutes Mikrofon.

Die meisten kosten zwischen 80 und 200 Euro. Ich empfehle das Rode NT USB. Das ist ein Mikrofon, das du in deinen USB-Port reinsteckst und sofort loslegen kannst. Die Qualität ist gut und du musst nichts bearbeiten oder einstellen. Einfach rein und los!

Capture Card für die Konsole

Falls du eine PS4 oder XBox hast, dann brauchst du eine Capture Card. Das Bild und der Ton müssen ja auf deinen PC übertragen werden.  Dazu kannst du eine Capture Card nutzen. Diese kannst du entweder in deinen PC einbauen oder einfach auf den Tisch legen und den Fernseher mit der Capture Card und dem PC verbinden. Da gibt es eigentlich zwei bekannte marken. Einmal die Elgato* und dann die AVerMedia*.

Capture Card für den PC

Manchmal kann es sinnvoll sein eine Capture card für den PC zu benutzen. Wenn dein PC nicht ganz so gut ist, kannst du diese Capture Card einbauen und so Prozessorleistung sparen. Aber, wenn du genug Leistung hast und du keine Ruckler hast, brauchst du das nicht.

Nützliche Software zum Streamen

OBS

OBS ist die Standardsoftware um zu Streamen. Dort richtest du dein Overlay, dein Mikrofon, deine Musik etc. ein. Du brauchst dann nur auf den Knopf zu drücken und schon bist du online. Das Beste ist: Es ist eine kostenlose Software. Und du kannst dort andere Software einbinden. Wie zum Beispiel Tippeestream.

Tipeestream

Bei Tipeestream kannst du sog. Alerts einrichten. Wenn jemand dir folgt, dann erscheint ein Ton mit einer Nachricht. Oder, wenn jemand dir eine Spende sendet, erscheint auf dem Bildschirm eine Mitteilung.  Du kannst dann Nachrichten vorlesen und so bekommt der Zuschauer eine gewisse Aufmerksamkeit.

Streamlabs

Falls du ein Overlay brauchst, dann bekommst du es dort. Dort kannst du ein paar Bilder hochladen und diese dann zurecht rücken. Es ist auch eine Variante von Tipeestream.

Strexm

Bei Strexm kannst du verschiedene Overlays kaufen und bei dir einbinden. Dort hast du eine große Auswahl an Spielen und einigen Overlays. Die Preise belaufen sich auf einige Euro.

Fazit

Es ist ganz einfach mit dem Streaming anzufangen. Du brauchst einen starken PC und dann noch einiges an Software. Das wäre die technische Seite. Als nächstes musst du dich bei den Portalen anmelden und kannst anfangen ein Spiel zu streamen.