Logitech C920 Webcam Review [Deutsch/German]

Die Logitech C920 Webcam ist nämlich dafür geeignet. Sie bietet eine 1080p-Auflösung in Full HD an. Damit kann man sie für Livestreams und LetsPlays nutzen. Aber auch für Videogespräche über Skype oder Google Hangouts ist sie geeignet.

Neben den Videogesprächen und dem Streaming, kann man mit der Webcam auch Videos und Fotos aufnehmen.

Bei den Videoaufnahmen hat man die Auswahl zwischen 1080p, 720p und 360p. Die Komprimierung erfolgt durch H.264. Das hat den Vorteil, dass aufwendiges Komprimieren der Datei nicht mehr nötig ist und man so schnell alles schnell uploaden kann. Aber auch die Leistung des PCs wird nicht beeinträchtigt.

Eingebaut ist ein FullHD-Glasobjektiv von Carl-Zeiss. Dazu stellt sich der 20-stufige Autofokus ein. Man kann den Fokus auch manuell einstellen und den Autofokus ausschalten. Eingebaut ist ein VGA-Sensor, der für echte und kräftige Farben sorgt. Dabei setzt Logitech eine Fluid-Crystal-Technologie ein, die Bewegungen flüssig verarbeitet.

Verarbeitung der Webcam

Sie besteht aus Kunststoff und ist gut verarbeitet. Man kann die Kamera auf dem Monitor fixieren. Wenn man ein Stativ hat, kann man die Webcam dank des Gewindes auf das Stativ aufschrauben.

Ihr könnt die Webcam auch auf dem Tisch abstellen und aufnehmen. Dazu kann man die Webcam ausrichten. Aber hier leider nur in der Vertikalen und nicht in der Horizontalen.

Angeschlossen wird die Webcam per USB-Kabel, welches 2 Meter lang ist.

Funktionen Logitech C920

Man installiert die nötige Software und kann dann einige Einstellungen vornehmen. Ihr könnt da den Fokus, den Weißabgleich, Kontrast und Helligkeit einstellen. Man kann auch die Werte automatisch einstellen lassen. Dann wird die Belichtung automatisch angepasst.

Die Webcam hat eine Zoomfunktion. Doch bei 1080p ist dieser Zoom eher gering gehalten.

Hier seht ihr ein paar Videoaufnahmen alle bei 1080p und 30 Bildern pro Sekunde:

Bilder:

Mit der Webcam kann man auch Bilder schießen. Die Foto-Kamera bietet bis zu 15MP an. Das sorgt für eine hohe Qualität der Bilder. Man kann die Parameter manuell einstellen oder alles automatisch einstellen lassen. Dabei muss man kurz warten bis der Autofokus das Bild scharf gestellt hat.

Und da einige Bilder mit 3MP

und hier mit 15MP.

Mikrofon reicht für Gespräche aus

Die Webcam hat auch zwei integrierte Mikrofone, welche den Ton in Stereo aufnehmen. Mit Hilfe der “RightSound”-Technologie werden Hintergrundgeräusche gefiltert. Dabei erkennt RightSound wer gerade spricht. Das Mikrofon wird nicht ausgeschaltet, wenn man nicht spricht, sondern bleibt erkennbar offen. Das verbessert das Gespräch und sorgt für ein besseres Gesprächsklima.

Das liefert gute Ergebnisse. Hier hört ihr ein paar Aufnahmen.

Und dann dazu im Vergleich ein Rode NT-USB Mikrofon, das 180 Euro kostet. Man hört hier einen Unterschied, dennoch ist die Qualität für Videogespräche ausreichend.

Vorteile:

Nachteile:

Fazit der Logitech C920 Webcam

Die C920 ist eine gute Webcam. Sie liefert FullHD Videos in 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde. Man kann die wichtigsten Parameter einstellen. Der Autofokus reagiert schnell. Bei ausreichend Licht bekommt man eine sehr gute Videoqualität, doch bei schlechten Lichtverhältnissen schwächelt die Webcam.

Die Bilder sind mit 15MP scharf und gut erkennbar. Die mitgelieferte Software ist ausreichend und die Webcam läuft zum Zeitpunkt der Markteinführung unter Windows, ab Mac OS X 10.7 und unter SUSE LINUX 11 SP2 (für Cisco VXC6215).

Man kann die Webcam in Skype und anderen Messengers, sowie in Streamingsoftware verwenden.

Die Aufnahmequalität des Mikrofons ist für eine Webcam gut, aber man merkt den Unterschied zu einem richtigen Mikrofon.

Alles in allem bin ich mit der C920 zufrieden und benutze sie zum Streamen und Aufnehmen. Sie läuft mit den meisten Videoanwendungen.

Das war mein Fazit zu der Logitech C920 Webcam.

Wenn dir das Video geholfen hat, freue ich mich über einen Daumen nach oben. Du findest den Link zu dem Produkt in der Videobeschreibung.

Ich bedanke mich fürs Zusehen und verabschiede mich.

Bis zum nächsten Review.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*