Elgato Game Capture Eine Erklärung

Eine Capture Card ist nötig, wenn du Konsolenspiele auf dem PC aufnehmen willst. Falls du also Lets Player oder Streamer bist, dann brauchst du für Konsolen eine Capture Card.

In diesem Video sage ich dir was die Capture Card von Elgato aufnehmen kann(also Auflösung und FPS), welche Leistung dein PC braucht, welche Funktionen die Capture Card hat und wie du sie an den PC anschließt.

Auflösung der Capture Card

Mit den heutigen Capture Cards* kannst du bis zu 1080p60 aufnehmen und streamen. Mit der neuesten Version kannst du in 4k aufnehmen. Also 2160p60.

Elgato verkauft gerade die 4k60 Pro, HD60 Pro, HD60 s und HD60.

Hier siehst du die Tabelle von Elgato. Alle können in 1080p60 aufnehmen. HD60 und HD60 S sind portabel und die anderen beiden müssen in den PC eingebaut werden.

Welche PC Leistung brauchst du?

Game Capture Cards brauchen einiges an Leistung. Hier findest du die Systemanforderungen.

Die älteste Version HD 60 braucht einen Intel i5 der vierten Generation mit 2 Ghz oder besser.
Die portable Version HD60 S braucht die gleiche Prozzesorleistung mit einem quad-core oder besser.
Die HD60 Pro zum einbauen braucht den gleichen Prozessor mit einem Quad-Core. Dann ist eine gute Grafikkarte Pflicht. NVIDIA GeForce GTX 600 oder neuer gibt der Hersteller an. Und natürlich brauchst du einen freien PCIe Slot.
Die 4K60 Pro braucht einen i7 der sechsten Generation oder einen AMD Ryzen 7 oder besser. Die GPU muss eine NVIDIA GeForce GTX 10xx oder eine AMD Radeon RX Vega oder besser sein.

Es werden Windows und Mac OS unterstützt. Linux Nutzer werden aktuell offiziell nicht unterstützt.

Wie verbindest du die Capture Card?

Bei der portablen Lösung geht das HDMI-Kabel von der Konsole in den IN-Port. Dann nimmst du ein weiteres HDMI-Kabel und steckst es in den OUT-Port und verbindest das Kabel mit dem Monitor oder Fernseher.

Jetzt muss der PC auf diese Daten zugreifen. Das geht über einen USB 3.0 Anschluss. Stecke das USB-Kabel vorne in den Port und verbinde das Kabel mit dem PC.

Wenn du dich für die eingebaute Version entschieden hast, gehst du so vor: Verbinde Konsole und Elgato wie gehabt per HDMI. Dann geht ein weiteres HDMI-Kabel vom OUT-Port zum Monitor. Das war’s.

Als nächstes lädst du dir die Software von der Elgato Website herunter.

Hier siehst du die Oberfläche.

Klickst du auf Einstellungen, kannst du deine Konsole auswählen. Dann kannst du die Auflösung und die Qualität bestimmen. Bei Qualität kann man ein wenig herumprobieren.

Falls du Livestreamen willst, kannst du dich hier anmelden und direkt streamen. Ich benutze hier lieber OBS, damit ich mehr Einstellungen habe. Du kannst den Ton noch regulieren. Unter Live-Kommentar wählst du dein Mikrofon auf. Aber wie gesagt benutze ich fürs Streamen OBS. Deshalb lass ich das weg.

Fazit zu Elgato Game Capture Card

Mit der Capture Card von Elgato kannst du nun von deiner Konsole wie PS4, XBox oder Nintendo Switch aus Streamen oder Aufnehmen. Ich besitze die HD60 Pro für den PC und bei mir laufen die Stream flüssig und ohne Verzögerung.

Falls du Verzögerungen bei der Aufnahme hast, dann haben einige Streamer die Webcam und die Audiospuren um ca. 250 ms verzögert. Das kann man in der Aufnahme Software OBS einstellen.

Ein wenig Verzögerung ist immer dabei, da das Signal weitergeleitet werden muss.

Schreibe mal in die Kommentare, ob du eine Capture Card hast und ob alles flüssig läuft.

Falls dir das Video geholfen hat bei deiner Entscheidung, gib dem Video ein Daumen nach oben. Du findest die Links zu den Produkten in der Videobeschreibung. Ich bedanke mich fürs Zusehen und bis zum nächsten mal.

Hier gehts zum Produkt auf Amazon*

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*