Top 5 Lieblingswasserpokemon

Wasserpokemon gehören zu den Typen, die am häufigsten vertreten sind. Es gibt berühmte Trainer wie Misty, Wellenbrecher Marinus oder Champ Wassilli, die sich auf Wasserpokemon spezialisiert haben.
Weiterlesen

Top 5 nicht so gute Megaenwicklungen

Seit der 6 Generation gibt es die Mega-Entwicklungen. Damit werden einige Pokemon stärker gemacht. Bei fast allen hat diese Entwicklung das Pokemon im competitiven Bereich verbessert. Aber es gibt auch einige bei denen das nicht zutrifft. Welche 5 Pokemon das sind, erfahrt ihr jetzt.
Weiterlesen

Unterschätzte Pokemon Teil 2

Hallo Pokemonfreunde. In diesem Video stelle ich euch ein paar unterschätzte Pokemon vor.

Worum geht es in diesem Video? Es gibt da draußen viele coole Pokemon, die selten gespielt werden. Da ich ein wenig Abwechslung rein bringen möchte, zeige ich euch 6 Pokemon, die wenig gesehen werden, aber dennoch Potential haben. Ich nenne euch die EV-Verteilung und das Wesen. Dann zeige ich ein Moveset. Und am Ende gibt es einen Überblick. Fangen wir mit dem ersten Pokemon an.

01. Kronjuwild

Das erste Pokemon ist Kronjuwild. Das Normal-Pflanzenpokemon ist ein guter physischer Angreifer mit einem Angriffswert von 100 und eienr Initiative von 95. Es hat die Fähigkeit Chlorophyll und kann in der Sonne seine Initiativ verdoppeln. Somit kann man alle gegnerischen Pokemon outspeeden und Schaden austeilen.

Dann ist eine weitere nützliche Fähigkeit Vegetarier. Die Fähigkeit bewirkt, dass der physische Angriff steigt, wenn Kronjuwild von einer Pfalnzenattacke getroffen wird. Und selbst nimmt man keinen Schaden. Die Stärke von dem Hirsch ist, dass er ein Wallbreaker sein kann. Und in der Sonne ist er auch ein potentieller Sweeper. Das gute ist, dass man sich noch setuppen kann mit einem Schwerttanz. Und das führt uns zu einem möglichen Set.

Als Item geben wir ihm das Normalium Z für möglichst viel Schaden. Als Wesen eignet sich hier ein hartes oder frohes Wesen. Wenn die Sonne draußen ist, wird man beihnahe alles outspeeden. Von daher wäre ein hartes Wesen besser, um mehr Schaden auszuteilen.

Die vier Attacken sind Risikotackle, Schwerttanz, Sprungkick und Holzgeweih. Risikotackle ist ein 120 Basepower Angriff, der leider 30% Rückstoßschaden hervorruft. Der Schwerttanz sorgt für mehr Durchschlagskraft bei den Angriffen. Und dank einer möglichen Sonne wird Kronjuwild ein gefährliches Pokemon für den Gegner. Der Sprungkick dient dazu Stahlpokemon zu treffen. Und Holzgeweih ist der andere Stabmove, mit dem man sich ein wenig hochheilen kann.

Die Evs werden in Angriff und Initiative investiert. Auf passen muss man hier auf Prioritätsattacken wie Tempohieb und Eissplitter. Leider hat Kronjuwild 6 Schwächen und wird deshalb von vielen Attacken sehr effektiv getroffen.

Und man braucht die Sonne, um sweepen zu können.

02. Sarzenia

Das zweite Pokemon ist ebenfalls ein Sonnensweeper. Sarzenia ist in der Sonne, dank des Chlorophylls doppelt so schnell. Es hat eine Initiative von 70 und einen Sp. Angriff von 100. Es erfüllt die Rolle als Wallbreaker und hat die Möglichkeit zu einem Setup und hat eine gute Coverage. Kommen wir zum Set.

Als Item bekommt es den Leben Orb. Es hat nur einen Angriffswert von 100 und da braucht man ein wenig mehr Durchschlagskraft. Als Wesen kann man scheu oder mäßig spielen. Hier braucht man unbedingt die Sonne. Denn dann hat man den größten Nutzen von Sarzenia. Die erste Attacke ist Solarstrahl. Dank der Sonne kann man sofort angreifen und der Leben Orb erhöht nochmal den Schaden. Die zweite Attacke ist Matschbombe. Eine gute Giftattacke mit Stab. Dann kann Sarzenia Meteorologe lernen. Und dank der Sonne wird es zu einer Base 100 Feuerattacke. Damit trifft man Stahlpokemon, die man mit den anderen beiden Attacken schlecht getroffen hätte. Und die letzte Attacke kann Schlafpuder sein. Man kann alternativ Abschlag spielen um Geist- und Psychopokemon zu treffen. Oder man spielt Wachstum um den Angriff und Spezialangriff zu steigern. In der Sonne sind es zwei Stufen.

Die Evs sind in den Spezialangriff und die Initiative investiert.

Die größten Feinde von Sarzenia sind Prioritätsattacken wie Tiefschlag, Eissplitter oder Patronenhieb. Wegen dem Lebenorb ha man nur eine begrenzte Rundenzahl. Wenn die Sonne nicht mehr da ist, ist Sarzenia nicht mehr so gefährlich. Aber ansonsten gefährlich.

03. Type: Null

Jetzt kommen wir zu einem defensiven Tank. Type:Null ist wie Porygon 2. Nur ohne Genesung, aber dafür mit einem Setupmove wie Schwerttanz. Type:Null hat überall Basewerte von 95. Die Initiative ist hier egal, da man es meistens defensiv spielt.

Fähigkeit Kampfpanzer wehrt Volltreffer ab. So kann sich der Gegner nicht auf das Glück verlassen und nicht critten. Volltreffer machen immer 1,5-fachen Schaden.

Die Stärken von der Vorenteicklung von Amigento ist, dass es eine Wall ist und auch ein Pivot ist. Es lernt Kehrtwende und durch die geringe Initiative, greift man meist zuletzt an und holt sich die Switchadvantage. Dabei kann man sich mit Schwerttanz hochboosten.

Hier seht ihr ein Sweeperset. Als Item bekommt es den Evolith, um die defensiven Werte um 50% zu steigern. Als Wessen kann man ein pfiffiges oder sachtes Wesen spielen. Je nachdem ob man es physisch oder speziell spielen will.

Die Attacken sind Rückkehr, Schwerttanz, Erholung und Schlafrede. Dank der guten Defensive kann man hier auf Schwerttanz gehen und sich boosten. Dann kann der Gegner versuchen das Type:Null zu vergiften oder verbrennen. Dank der Erholung spielt das keine Rolle und dann kann man Schlafrede drücken und auf ein wenig Glück hoffen.

So hat man einen Tank, der physisch gut austeilen kann.

04. Alola-Rattikarl

Alola-Rattikarl. Der kleine Nager hat Basewerte um 70 bis 80. Ist also nicht ganz so schnell unterwegs. Und hat keinen allzuhohen Angriff. Aber warum kann Rattikarl gefährlich werden?

Vom Typing her, hat Rattikarl 2 Immunitäten. Einmal Geist und Psycho. Seine nützliche Fähigkeit ist Übereifer. Die Fähigkeit steigert den Angriff automatisch um eine Stufe, senkt aber die Genauigkeit. Die Fähigkeit sorgt für die nötige Power.

Man kann Alola-Rattikarl als Wallbreaker und Setupper spielen. Zusätzlich hat man mit dem Tiefschlag eine Priorität.

So sieht ein mögliches Set aus. Als Item bekommt er einen Z-Kristall. Z-Attacken können nicht verfehlen und wir sind wegen Übereifer auf Plus 1 Angriff. Das Wesen ist entweder hart oder froh. Als Attacken wählt man Risikotackle, Schwerttanz, Anschlag und Tiefschlag.

Risikotackle hat eine Stärke von 120, Schwerttanz erhöht unseren Angriff um 2 Stufen. Abschlag ist nützlich um die Items der anderen Pokemon wegzuschlagen und Tiefschlag ist gut, um als erstes anzugreifen.

Die Evs sind verteilt auf Angriff und Initiative. Man kann sich mit dem Schwerttanz aussetzen und dann den Z-Angriff einsetzen. Damit hat man einen guten Wallbreaker mit einer Prio.

05. Geradaks

Hier haben wir einen weiteren Sweeper. Geradaks ist ein Lategame Sweeper. Schauen wir uns die Werte an. Angriff von 70, KP-base von 78 und eine Initiative von 100. Von den 3 Fähigkeiten nutzen wir die Völlerei, Die sorgt dafür, dass 50%-Prozentbeeren früher verzehrt werden.

Die Stärken von Geradaks ist einmal das Turbotempo als Prioritätsangriff und eine gute Coverage.

Geradaks kommt rein und trägt als Item die Giefebeere. Das Wesen ist hart für maximalen Schaden. Nun zu den Attacken. Der erste wichtige Move ist Bauchtrommel. Hierbei verliert Geradaks 50% der KP, aber durch die Fähigkeit Völlerei wird die Giefebeere verzehrt und man bekommt 50% der KP zurück. Nun hat man ein Geradaks auf Plus 6 Angriff und maximalen KP.

Als nächstes kann man Turbotempo drücken. Die Prioattacke hat eine Stärke von 80 und bekommt STAB. Wenn man gegen Stahl oder Gesteinspokemon kämpft, eignet sich zur Covergage der Fruststampfer. Das trifft Pokemon wie Stahlos, Stolloss oder Geistpokemon.

Als letztes haben wir die Samenbomben für defensive Wasserpokemon wie Milotic.

Die EV Punkte werden in den Angriff investiert. Dann kommen 124 Punkte in die KP und 132 in die Initiative. Wichtig sind die 124 KP auf Level 100. Damit bekommen wir eine gerade KP-Anzahl und verzehren nach der Bauchtrommel die Beere. Ist Geradaks bei euch auf Level 50 sind nur 116 Punkte nötig.

Die 132 EV-Punkte in der Initiative sind dafür gedacht ein frohes Fruyal zu outspeeden. Denn das hat die Fähigkeit Majestät und lässt Prioritätsattacken nicht zu.

06. Kingler

Zu guter letzt sehen wir Kingler. Kingler ist von den Werten her eine echte Gefahr. Er hat eine Initiative von 75. Ist also nicht so schnell unterwegs. Dann eine schlechte Spezial Verteidigung. Dann aber eine hohe Verteidigung von 115 und einen Angriff von 130. Nur der KP-Wert ist mit 55 schlecht.

Als gute Fähigkeit haben wir die rohe Gewalt. Die benutzen wir. Die Fähigkeit bewirkt, dass Attacken mit Zusatzeffekten um 30% gesteigert werden. Dafür wird der Zusatzeffekt ausgeschaltet. Damit sind Attacken gemeint, die verbrennen, Einfrieren, zurückschrecken oder Statuswerte senken können gemeint.

Und nun das Set. Als Item eignet sich hier der Leben-Orb für mehr Schaden. Das Wesen ist entweder hart oder froh.

Die Attacken sind Aquadurchstoß, Abschlag, Agilität und Kraftkoloss.

Aquadurchstoß wird durch rohe Gewalt geboostet und der Leben Orb verstärkt den Angriff. Aber Kingler bekommt keinen Leben Orb Rückstoßschaden. Dank der Fähigkeit.

Mit der Agilität wird man auf Plus 2 fast alles outspeeden und kann einfach Aquadurchstoß drücken. Zu guter Letzt kann man Kraftkoloss einsetzen. Man wird viel Schaden anrichten und trifft Unlicht-, Stahl-, Gestein-, Eis- und Normalpokemon.

Nun sollt man erst zum Ende des Spiels auf Agilität klicken und zum Sweep ansetzen. Dann wird man die angeschwächten Pokemon einfacher besiegen können.

Wenn dir das Video gefallen hat, gib dem Video einen Daumen nach oben. Und abonniere den Kanal für mehr Videos. Bis dann. Ciao Weiterlesen

Twitch Affiliate werden

Bist du Streamer oder hast du dir überlegt auf Twitch zu streamen? Wenn ja, dann bist du hier richtig. Heute geht es um das Twitch Affiliatprogramm. Wenn du viele Zuschauer hast und ein fleißiger Streamer bist, kannst du mit Twitch Geld verdienen.

Der erste Schritt um mit Twitch Geld zu verdienen, ist der Status des Affiliates. Wenn du den Status hast, bekommst du von Twitch eine kleine Umsatzbeteiligung.

In diesem Video erkläre ich was das Twitch Affiliateprogramm ist, wie man damit Geld verdient, welche Anforderungen gestellt werden und wie du schnell ein Affiliate von Twitch wirst. Ich gebe dir 5 Tipps, die dir den Start erleichtern.

Wie kann man mit Twitch Geld verdienen?

Als Affiliate bekommst du auf deinem Kanal den Abonnieren-Button und kannst durch die Einnahmen Geld verdienen. Immer, wenn jemand bei dir subscribt, bekommst du 50% des Geldes.

Durch das Abonnieren, hat der Zuschauer einige Vorteile. Er kann bei dir werbefrei den Stream ansehen und kann im Chat die Emotes verwenden, die du erstellt hast. Wenn du bei anderen Streamern schaust, dann wirst du feststellen, dass es Subscriberemotes gibt. Die können Leute nur benutzen, wenn sie den Kanal abonniert haben.

Es gibt drei Stufen des Abonnierens. Einmal zahlt derjenige für einen Monat 4,99, oder 9,99 oder 24,99 €. Du bekommst als Affiliate 50% davon. Jetzt kannst du ja ausrechen wie viele Subscriber du haben möchtest. Das wäre die erste Möglichkeit als Affiliate.

Dann kannst du Bits bekommen. Bits ist die eigene digitale Währung von Twitch. Der Zuschauer muss Bits vorher bei Twitch kaufen. Dann kann er diese Juwelen einfach verschenken. Das nennt man Cheer oder Cheeren.

Dann kann der Zuschauer auch Werbung auf Twitch schauen. Dabei füllt er sein Bitskonto auf und kann diese Bits wieder verschenken.

Du als Streamer bekommt dann ein wenig Geld, wenn jemand cheert. Und 1 Bit entspricht einem Cent. Wenn der Zuschauer viele Bits sendet, bekommt er ein Badge, also ein Zeichen bei seinem Benutzernamen. Dann sieht jeder, dass er dich supportet. Bits sind eine nette Art den Streamer zu unterstützen.

Aber nicht jeder kann mit Twitch Geld verdienen. Hierfür hat Twitch einige Anforderungen an Streamer. Wenn du diese Anforderungen erfüllst, bekommst du nach einer gewissen Zeit per Mail eine Einladung am Twitch Affiliateprogramm teilzunehmen.

Schauen wir uns die Anforderungen an:

Aktuell brauchst du 50 Follower, dann musst du insgesamt 8 Stunden streamen. Dann streamst du an 7 verschiedenen Tagen und hast im Schnitt 3 Zuschauer. Das musst du alles innerhalb von 30 Tagen erreicht haben.

Wann genau du die Einladung per Mail bekommst, kann ich dir nicht sagen.

Was ist, wenn du neu in der Szene bist und noch keine Social-Mediaprofile hast und auch keinen YouTube-Kanal hast? Wie kannst du es schaffen, schnell einen guten Streamstart hinzulegen?

Tipp 1:

Erstelle dir auf Twitter, YouTube und Instagram ein Profil. Was außerdem hilfreich ist, ist ein Discordserver. Doch das ist ein Thema für ein anderes Video.

Auf Twitter und Instagram kannst du Bilder hochladen und Tags verwenden. Manche werden auf dich aufmerksam werden und auf deinen Twitchlink klicken, wenn du streamst. Wenn du später mehr Follower hast, können deine Zuschauer die Tweets retweeten und so Werbung für den Kanal machen.

YouTube ist die beste Plattform, um eine Community aufzubauen. YouTube ist eine Suchmaschine für Videos. Die Zuschauer suchen nach bestimmten Problemen. Da es auf Twitch um Videospiele geht (es gibt den Bereich Just Chatting), kannst du Tutorials hochladen.

Du kannst Videos zu den größten Schwierigkeiten hochladen und wie man diese löst. Oder du gibts einfach Tipps wie man in einem Spiel besser wird. Streamst du FIFA, kannst du Tipps zu Eckbällen, Freistößen und dem Angriff geben. Und am Ende des Videos sagst du, dass du auch streamst.

Wenn du Videos auf Youtube hochlädst, werden einige dich abonnieren und auf deinem Twitchkanal vorbeischauen. Was hilft ist ein Ankündigungsvideo hochzuladen. Da sagst du, dass du in ein paar Minuten online sein wirst.

Auf diese Weise hast du schon eine gewisse Followerschafft aufgebaut.

Tipp 2:

Erstelle einen Streamplan. Streaming ist wie Live-Fernsehen. Wenn du deine Lieblingsserie sehen willst, dann kommt die Serie immer um die gleiche Zeit. Wenn du konstante Zuschauer haben willst, dann müssen die auch wissen wann du online bist.

Deshalb ist ein Streamplan sinnvoll.

Suche dir 2 oder 3 Termine pro Woche und streame zur gleichen Zeit. Die Leute werden wissen wann du da bist und das schafft einen Rhythmus und die Zuschauer gewöhnen sich an deine Streamzeiten.

Und streame länger als 3 Stunden, denn dann kommen auch die “Random Viewer”. Und da wird der ein oder andere auf Follow klicken.

Tipp 3:

Streame keine übersättigten Spiele. Wenn du neu bist, wirst du bei Twitch ganz unten gelistet. Wenn du das beliebteste Spiel streamst, wirst du nicht gefunden.
Deshalb gehe in eine kleine Nische, wo nicht zu viele Streamer gleichzeitig da sind. Dann suche dir ein Spiel aus, was du mit den Zuschauern spielen kannst.

Schreibe in deinen Titel, dass du mit den Zuschauern spielst und, dass jeder mitmachen kann. So können die Zuschauer mit dir interagieren.

Oder du gehst auf die Website twitchstrike.com und schaust, welche Spiele aktuell sinnvoll zum Streamen sind. Dort wird dir gezeigt, welche Spiele grade nicht geeignet sind.

Tipp 4:

Hole dir gute Overlays, benutze Alerts und ein gutes Mikrofon. Sorge für gute Qualität. Overlays bekommst du auf streamelements.com. Da bekommst du viele Vorlagen, die du anpassen kannst. Dazu hat Streamlabs eine eigene Software, die sich Streamlabs OBS nennt. Da wirst du auch viele Overlays finden.

Schau dir einfach Streamer an, die tolle Overlays haben und lasse dich inspirieren. Streamlabs ist eine gute Anlaufstelle für Alerts und weitere Add ons.

Ein guter Sound ist wichtig. Da würde ich etwas mehr Geld investieren. Denn nichts ist schlimmer als schlechter Sound. Ich empfehle das Rode NT USB als USB-Mikrofon.*

Falls du ein individuelles Layout mit Panels haben willst, dann kannst du auf fiverr.com gehen. Dort bezahlst du jemanden, der dir alles erstellt.

Twitchtemple.com bietet auch Overlays für wenig Geld an. Was du dann machen musst, ist den Text anzupassen.

Tipp 5:

Vernetze dich mit anderen und lerne andere kennen. Gehe in andere Streams und chatte ein wenig und lerne die Leute kennen. Es gibt Facebookgruppen oder Discordserver. Dort sind Menschen mit denen du schreiben kannst.

Das waren 5 Tipps um Twitch Affiliate zu werden. Aller Anfang ist schwer.

Wenn dir das Video gefallen hat, gib dem Video einen Daumen nach oben und teile das Video mit anderen. Wir sehen uns wieder beim nächsten Video.

Ciao!

PS Hier ist mein Twitchkanal. Weiterlesen

PS4 Controller mit PC verbinden

PS4 Controller mit PC verbinden

Wer kennt es nicht? Das neue Rennspiel ist auf dem PC gekauft, Tastatur und Maus sind bereit, aber zum Glück liegt der Playstation Controller noch irgendwo in der Ecke. Aber auch der kann in einfachen Schritten mit dem PC verbunden werden. Hierzu eine kleine Anleitung und mögliche Problemlösungen.

PC Systeme

Diese Anleitung wird sich hauptsächlich auf PCs mit Windows-Betriebssystem beziehen, da nur ein geringer Teil auf dem MAC spielt. Dennoch findest du hier eine Anleitung für den Mac.

PS4 Controller mit PC verbinden oder eher gesagt Mac:

  • Systemeinstellungen öffnen
  • Bluetooth Einstellungen öffnen
  • Nun gleichzeitig auf dem Controller die “Share-Taste“ und “Playstation-Taste“ drücken
  • Der Controller beginnt zu blinken
  • In den Bluetooth Einstellungen des MACs auf “Verbinden“ klicken und der Controller ist verbunden

Es ist empfehlenswert die Bluetooth Einstellungen geöffnet zu lassen, da durch irgendeinen Bug sich sonst der Controller häufig trennt.

PS4 Controller per Kabel an einen Mac verbinden:

  • USB-Kabel anschließen an MAC und Controller
  • “Playstation-Taste“ drücken
  • Controller blinkt wieder
  • Auf den Apfel links oben klicken
  • “Über diesen Mac“ auswählen
  • Systembericht öffnen und “USB“ anklicken
  • “Wireless-Controller“ anklicken

Und der PS4 Controller ist verbunden.

PS4 Controller mit PC verbinden:

Da nun der MAC abgehakt ist, geht es zum eigentlichen Verbinden des Controllers bei Windows PCs:

PS4 Controller per USB-Kabel verbinden:

Selbes Spiel wie bei dem Mac. Controller per USB-Kabel verbinden, “Playstation-Taste“ drücken und der Controller wird erkannt. Bei Windows werden sogar automatisch aktuelle Treiber installiert und das Zocken kann beginnen.

Per Bluetooth mit Adapter:

Wer an seinem PC keinen internen Bluetooth-Adapter besitzt, der kann auf diese Methode zurückgreifen. Sony hat dafür sogar einen eigenen Bluetooth-Adapter, der kostet aber mindestens 30 und teilweise sogar knapp 70 Euro und ist vergleichsweise teuer. Der Vorteil an dem Adapter ist, dass sich der Controller auf jeden Fall verbinden wird und auch verbunden bleibt. Es kann sein, dass es bei günstigeren Bluetooth-Adaptern zu Verbindungsabbrüchen kommen kann. Dies sind zwar zusätzliche Kosten, aber diese belaufen sich meistens auf 10 Euro. zusaätzlich haben diese Adapter bei Amazon und Ebay gute Bewertungen.

Verbinden mit dem Original-Adapter:

  • Adapter in USB-Port stecken
  • Controller wie bei der PS4 durch drücken der “Playstation-Taste“ verbinden

Der Controller ist nun verbunden und agiert wie bei einer PS4. Das heißt, dass der Vibrationsmotor funktioniert, das Headset über den Controller angeschlossen werden kann. Desweiteren funktioniert das Touchpad wie gehabt.

Verbinden mit anderen Bluetooth-USB-Adaptern:

Wenn du einen anderen Bluetooth-USB-Adapter benutzen willst, dann mache folgendes.

  • Systemsteuerung öffnen
  • Auf “Hardware und Sound“ klicken
  • “Geräte und Drucker“ auswählen
  • Die Option “Gerät hinzufügen“ auswählen
  • Der PC sucht nun nach Bluetooth Geräten in der Nähe
  • Währenddessen die “Playstation-Taste“ und “Share-Taste“ gleichzeitig drücken
  • Die Leuchte des Controllers leuchtet auf und die Treiber werden automatisch installiert

Der Controller ist nun mit dem PC und dem Adapter verbunden. Wenn der Controller ausgeschaltet werden soll, dann entweder den PC ausschalten oder die “Playstation-Taste“ ca. zehn Sekunden gedrückt halten.

Verbinden bei internem Bluetooth-Adapter:

Sollte der PC oder das Notebook über einen internen Bluetooth-Adapter verfügen, müssen die selben Schritte wie bei einem externen Adapter wiederholt werden. Ganz einfach!

Probleme und Lösungen:

Nun kann es sein, dass sich der Controller nicht verbindet. Was kann man da tun?

PS4 Controller verbindet nicht:

Wie bereits erwähnt, kann es insbesondere bei Macs sein, dass dieser Fall auftritt.

Die simpelste Lösung ist das Neustarten des MACs. Es könnten neue Updates nicht installiert sein und so ist es dem MAC nicht möglich sich mit dem Controller zu verbinden.

Durch irgendeinen Bug löst sich die Bluetooth-Verbindung auch oft, wenn die Systemeinstellungen nicht geöffnet bleiben, daher solltest du das Fenster offen lassen. Das kostet kaum bis keinen RAM und stört bei einem Vollbildspiel auch nicht.

Grundsätzlich tauchen bei einer USB-Verbindung keine Probleme auf, aber das Kabel ist den Meisten lästig. Hierfür könnte ein günstiges 2 Meter Micro-USB auf USB-Kabel gekauft werden. Diese kosten maximal 10 Euro und sind eine kostengünstige Alternative.

Sollten bei Windows Verbindungsprobleme auftauchen, kann ein erneutes, gleichzeitiges Drücken der “Playstation-“ und “Share-Taste“ helfen. Dadurch startet der Controller einen neuen Verbindungsversuch. Da bereits die Treiber installiert sind, kann ein erneutes und schneller Verbinden erfolgen.

Möglicherweise ist auch der Bluetooth-Adapter von minderer Qualität und es kann überhaupt keine Verbindung erfolgen. Daher vorher im Netz nach geeigneten Adaptern suchen oder auch den teuren Adapter von Sony kaufen. Dieser hat zwar seinen Preis, garantiert aber das selbe Spielgefühl wie an der Konsole und durch diesen tauchen keine Verbindungsprobleme auf.
Sollten die Verbindungsprobleme nicht beseitigt werden können und der PS4 Controller verbindet nicht, sollte über einen INPUT-Wrapper nachgedacht werden. Da der PS4-Controller über eine veraltete INPUT-Treiber Software läuft, kommen diese Verbindungsprobleme überhaupt erst zustande.
Der INPUT-Wrapper funktioniert wie ein Emulator, der einen XBOX-Controller emuliert und so das Verbinden möglich macht. Der Nachteil dabei ist aber, dass die XBOX-Tasten statt der Playstation-Tasten angezeigt werden. Weiterlesen