10 Dinge, die du über Pokemon Rot/Blau nicht wusstest

Du kennst Pokemon Rot und Blau? Dann wirst du das ein oder andere über die erste Generation wissen. Hier stelle ich dir 10 Dinge über Pokemon Rot und Blau vor, du du eventuell noch nicht wusstest.

Bei der Recherche hab ich 2 neue Dinge herausgefunden, die ich selber nicht wusste. Was es für 10 DInge sind erfährst du jetzt.

1: Prof Eich war der eigentliche Champ

Man weiß, dass der Champ der Rivale Blau ist. Nach den Top 4 fordert man ihn heraus und wird selber zum Champ der Pokemon Liga. Doch aus den Spieldateien geht hervor, dass Prof. Eich der Champ hätte sein sollen. Durch einen Glitch kann man gegen ihn antreten.

Im Team hat er Tauros, Kokowei, Garados, Arkani und den übriggebliebenen Starter. Die Pokemon sind um Level 68.

2: Es sollten 190 Pokemon sein

Geplant waren 190 Pokemon. Aber 39 Designs von Pokemon wurden für Pokemon Gold und Silber aufgespart. Dazu kamen noch 66 weitere Pokemon für die zweite Generation. Man denke da an Togepi, was schon früh im Anime erschien, obwohl Gold und Silber noch nicht draußen waren.

3: Energiefokus ist nutzlos

Ihr kennt Energiefokus als eine Attacke, die die Volltrefferquote erhöht. Dank eines Programmierfehlers ist genau das Gegenteil passiert. Die Quote sank um 4 Stufen, anstatt, dass sie um 2 Stufen anstieg.

Aber: Nützlich ist das nur bei wilden Pokemon. So kann man die Crits vermeiden.

Spiele live auf Twitch mit!

Du kannst bei Pokemon Ultra Sonne/Mond mitspielen. Mache bei WiFi-Battles und Multikämpfen mit. Klicke auf den Button und komme zu Twitch.

Der Fehler wurde erkannt und behoben.

4: Rot und Blau haben GameFreak gerettet

Um ein Haar wäre Pokemon gar nicht rausgekommen. In einem Video hat der Director von GameFreak Junichi Masuda gesagt, dass seine Firma Hardware Störungen hatte. Vor 20 Jahren war die Technologie noch nicht so weit.

In den sechs Jahren Entwicklungszeit gab es eine technische Schwierigkeiten für das damals noch junge Unternehmen.

Eine andere Sache ist, dass Nintendo die Veröffentlichung von Pokemon mehrfach nach hinten verschoben hatte. So wurde GameFreak immer wieder vertröstet. Erst als Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto Interesse zeigte, ging es los.

GameFreak hat sich damals entschlossen bei anderen Spielen von Nintendo mitzuarbeiten, um so ein wenig Geld zu verdienen. Daraus entstand der heutige Sonderstatus von GameFreak.

5: Das tote Rattikarl

Ihr kennt bestimmt lavandia und den Lavandiaturm. Er ist als Friedhof der Pokemon bekannt. Überall sieht man die Gedenktafeln.

Und der Rivale Blau hat in seinem Team ein Rattikarl. Auf der MS Anne kämpft man noch gegen ihn und da hat er sein Rattikarl dabei. Später trifft man Blau im Lavandiaturm und Blau fragt uns warum wir hier seien. Wir hätten doch gar kein Pokemon dabei, um das wir trauern könnten.

Wahrscheinlich ist Blau dort, um an sein verstorbenes Pokemon zu gedenken. Denn in seinem Team fehlt sein Rattikarl.

Aber was genau mit Rattikarl passiert ist, weiß man nicht.

6: Uri Geller verklagte Nintendo wegen Kadabra

Uri Geller, der Zauberkünster und Mentalist ist für das Verbiegen von Löffeln bekannt. Viele kennen die Videos wo er aus dem Nichts die Löffel, die er in seiner Hand hat verbiegt.

Doch wisst ihr welches Pokemon verbogene Löffel in den Händen hält? Es ist Kadabra. Und um Kadabra geht es hier.

Denn: Auf der japanischen Pokemon-Sammelkarte von Kadabra, konnte man sehen, wie es einen verbogenen Löffel hält. Laut Kartenbeschreibung strahlt Kadabra “Alpha-Wellen” aus. Auf japanisch heißt Kadabra so (ユンゲラー) und wird Yun-Gera ausgesprochen.
Das zweite zeichen kann man etwas anders schreiben und dann bekommt man Yuri Gera heuras. Und das ähnelt doch sehr Uri Gellar.

Geller sah durch diese Karte seine Persönlichkeitsrechte verletzt und klagte vor dem Bezirksgericht Los Angeles.

Die Klage wurde im November 2002 leider abgewiesen.

7: Man plante eine Protagonistin einzubauen

Aus Konzeptzeichnungen geht hervor, dass man einen weiblichen Protagonisten einführen wollte. Man wollte schon in der ersten Generation zwischen Mädchen und Jungen wählen können. Dieser weibliche Charakter sollte Grün heißen. Doch daraus wurde nichts und so musste man bis Pokemon Kristall darauf warten.

In den Konzeptzeichnungen sieht man die Protagonistin Grün mit dem Schiggy. Aber in den Remakes Feuerrot und Blattgrün kann man Grün als Charakter wählen.

8: Gyarados hieß am Anfang Skullkraken

In der Betaphase von Pokemon Rot und Blau hatte man sich auf die Pokemonnamen geeinigt. Doch manche Namen wurden oder mussten umbenannt werden.

Garados Originalname war Skullkraken.

Schädel knacken oder es wurde nach einem Kraken benannt, das Schiffe umschlingt und nach unten zieht. Doch leider erlaubt das Spiel nur 10 Zeichen und so wurde Skullkraken in Gyarados umbenannt.

Vielleicht liegts auch daran, dass das Spiel ab 6 war und man den Kindern nicht so einen Namen zumuten wollte.

Leider wurde dann auch Pantimos umbenannt, da sein Name zu lang war. Er heißt jetzt Mr. Mime und vorher hieß er Monsieurtrappedinabox.

Gyarados‘ original name was going to be Skullkraken, unfortunately Pokémon has a 10 character limit on names. This also ruined the original name for Mr. Mime, Monsieurtrappedinabox.

9: Unsichtbarer Computer im Hotel von Prismania City

Da gibt es einen unsichtbaren PC, den ihr ganz normal nutzen könnt. Geht dazu nach Prismania City in das Hotel im Südosten.

Wenn ihr nach ganz oben rechts geht, seht ihr NICHTS. Aber, wenn ihr einen Schritt zurück geht und dann A drückt, werdet ihr den PC starten können.

Den PC haben die Entwickler optisch zwar entfernt, aber nicht dessen Funktion.

10: 37 Rufe für alle Pokemon

Für alle Pokemon gibt es nur 37 verschiedene Rufe, die sich in Geschwindigkeit und Tonhöhe unterscheiden.

So hört sich ein Mewtu ähnlich an wie ein Paras und Parasek.

Oder Rihorn und Glurak.

Oder Raupy und Goldini.

Das Besondere ist: Wenn euer Pokemon niedrige KP hat, hört ihr immer den Warnton.

Jetzt wurde in der ersten Generation der Ruf mit dem Warnton vermischt. Wenn euer Pokemon besiegt wird hört ihr nicht mehr den normalen Ruf, sondern den Ruf eines anderen Pokemon.

Aus Vulpix Ruf wird Georocks, der von Safcon wird zu Nebulak.

Okay, vielen Dank fürs Zusehen.

Das waren 10 Dinge über Pokemon Rot und Blau, die du vielleicht noch nichts wusstest.

Wenns dir gefallen hhat, gib dem Video einen Daumen nach oben. Abonniere den Kanal für weitere Videos. Dann bis zum nächsten Video. Ciao.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*